Fachwerktriennale 2009

Von einem interessanten Wettbewerb erfuhr ich gerade nur durch Zufall. Es geht um die Fachwerktriennale, die sich die Diskussion, bzw. Konzeptionierung des behutsamen Umbaus von Fachwerkstädten auf die Fahnen geschrieben hat.

Bedingt durch den demografischen Wandel sehen sich gerade Städte mit historischer Bausubstanz hier besonders gefordert, durch Aufwertung dem Wegzug Einhalt zu bieten.

Ich fahre ja gerne & oft zum wandern in das Bundesland Sachsen-Anhalt. Dort gibt es ja gerade in den Regionen Harz oder Mansfeld-Südharz noch viele Orte mit historischen Fachwerksgebäuden.  Jedem bekannst sein dürfte hier mindestens Wernigerode und Quedlinburg.

Jedoch sind gerade im Zusammenhang mit historischen Fachwerkhäusern oftmals Dinge wie Denkmalschutz und technische Umsetzbarkeit zu beachten.

Hier möchte die Fachwerktriennale neue Wege aufzeigen.

Für mich wäre es auch sehr schön, würde ich ein Haus in Wernigerode (Sachsen-Anhalt) besitzen. Ich halte darum immer wieder mal Ausschau auf Immobilienportalen im Internet.

Getagged mit: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.