Ein Ausflug auf den Brocken

Wir Sachsen haben ja immer in der Novemberwoche vor dem Totensonntag am Mittwoch frei, weil da ist ja der Buß- und Betttag. Eigentlich perfekt um einen Ausflug in das Nachbarbundesland Sachsen-Anhalt zu machen.
Ich nutzte den Tag um mit meiner Freundin einen Ausflug zum Brocken zu machen. Der Wetterbericht kündigte für den Tag Schneefall im Harz an, so dass wir zudem noch in den Genuss der weißen Pracht kommen sollten. Wir fuhren 9:10 Uhr von Leipzig mit der S10 nach Halle und von dort weiter mit dem Regionalexpress Richtung Wernigerode. Dort stiegen wir dann in einen Zug der Harzer Schmalspurbahn und ab ging es direkt zum Brocken. Wir passierten die Steinerne Renne, Drei Annen Hohne und Schierke und sahen aus dem Fenster, wie der Wald immer weißer wurde. Oben angekommen offenbarte sich der Brocken tief verschneit und es war sehr kalt. Wir machten ein paar Fotos, kehrten in einer Hütte ein und meine Freundin legte sich auch noch der Länge nach hin. Wir hatten viel Spaß und trotzdem fuhren wir eine Stunde nach der Ankunft wieder zurück, weil es so kalt war.

image

image

image

image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*