Die Deutsche Bahn will (mich) nicht

An dieser Stelle möchte ich mal kurz darüber berichten, warum meine Bewerbung bei der Bahn zum Instandhalter für Schienenfahrzeuge scheiterte und wieso ich das nicht okay finde.

Seit ca. 10 Jahren arbeite ich im IT-Bereich, obwohl ich da keine Ausbildung genoßen habe. Ich bin ein typischer Quereinsteiger und hatte mir viel Wissen selber angeeignet. Mehr oder weniger erfolgreich war ich zunächst selbständig und später auch 2x in einem Angestelltenverhältnis tätig.

Gelernt hatte ich von 1993-1997 eigentlich Energieelektroniker/Betriebstechnik bei der Leipziger Straßenbahn (LVB). Schon damals faszinierte mich die Arbeit an den Schienenfahrzeugen in der Ausbildung. Zum damaligen Zeitpunkt war eine Anstellung mit meinen Qualifikationen eher aussichtslos, weswegen ich ja auch mehr in Richtung IT tendierte.

Nachdem ich im November 2010 abermals meine Anstellung im IT-Bereich verlor, wollte ich nun die Chance wahrnehmen und wieder in meinem eigentlich gelernten Beruf Fuß fassen. Ich hatte auch schon Mitte letzten Jahres immer wieder mal auf den Webseiten der Deutschen Bahn und der DB Zeitarbeit nach vakanten Stellen Ausschau gehalten – allerdings waren keine Stellen zu vergeben. Anfang Dezember 2010 gab es noch immer keine ausgeschriebenen Stellen, so dass ich letztlich mit meiner Arbeitsvermittlerin von der Agentur für Arbeit eine Umschulung zum Anwendungsentwickler vereinbarte. Vor zwei Wochen dann schaute ich nochmals auf die Webseite der DB Zeitarbeit und sah dort, dass für Leipzig Instandhalter für Schienenfahrzeuge gesucht werden … mein Traumjob! Ich rief sofort an und musste leider da schon feststellen, dass die Dame am Telefon nicht unbedingt begeistert von meinem Anruf war und mir lediglich sagte, ich solle mal meine Bewerbungsunterlagen schicken. Ich habe sofort alles in die Wege geleitet und mich auf die Stelle hin beworben.

Am heutigen Tage hatte ich mich dann telefonisch nach dem Stand meiner Bewerbung erkundigt und bekam abenteurliches zu hören. Die Dame sagte mir, dass die Stelle im ICE-Werk in Leipzig (neue Wartungshalle in der Nähe des Bahnhofes) nur wegen der Winterkapriolen der Bahn ausgeschrieben ist/war(Alibi-Auschreibung) und da es ja aktuell wohl keine negativen Meldungen in den Medien gibt, da auch kein Bedarf besteht. Hallo?! Ich bin natürlich erstmal komplett aus allen Wolken gefallen und war SAUER! Was ist denn mit den vollmündigen Ankündigen auch seitens des Bundesverkehrsministers geworden, dass man die Fehler der letzten Jahre (Abbau von Arbeitsplätzen, Abbau von Bestand an rollendem Material) wieder rückgängig machen will? Warum schreibt man Stellen aus, die man gar nicht besetzen will und das in der aktuellen Situation der Deutschen Bahn?

Ich muß die Entscheidung leider so hinnehmen und das bedeutet letztlich auch für mich persönlich, dass ich den turn-around zu meinem alten Beruf hin wohl nicht mehr machen kann. Unverständlich ist für mich nur, wie die Bahn auf der einen Seite sich von den Fehlentscheidungen der letzten Jahre(wegen der Privatisierung)lossagen möchte, auf der anderen Seite allerdings weiterhin nichts dagegen tun will. Schade. Ich wäre gerne bereit gewesen am neuen Image der Bahn mitzuarbeiten.

Update:  Heute auf Deutschlandradio ein Bericht über den „Problemfall Bahn“ … aber ändern wollen’se ja nix 🙁

Getagged mit: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*